Noris Force Con 3  2011

(Zurück zum KURZBERICHT)

Unzählige Besucher
Über 100 Helfer, Kostümierte und Fangruppenmitglieder
Drei Tage Spaß und strahlende Gesichter
Und über 12.200EUR Spende für die Deutsche KinderKrebshilfe
Das sind die groben Fakten der „Noris Force Con 3“.

Freitag Morgen wurden die letzten Handgriffe getan und die Vorbereitungen abgeschlossen.
Alle Helfer, Fangruppenmitglieder, Aussteller und Händler haben sich eingefunden und waren bereit, das Wochenende beginnen zu lassen.
Für uns hat die Veranstaltung mit mit einer Pressekonferenz um 10:00 Uhr begonnen, zu der die lokale Presse gekommen ist und unsere Schauspieler befragen konnten.
Leider hatten wir am Vortag Garrick Hagon am Frankfurter Flughafen „verloren“, weil sein Flug gestrichen wurde. Aber Julian Glover, Jay Laga'aia und Michael Culver konnten diese Lücke sehr gut schließen und Rede und Antwort stehen. Garrick ist nachgekommen und war mit leichter Verspätung eingetroffen.
„Enjoy the Gathering“

Pünktlich um 11:38 Uhr öffneten sich die Tore und unsere Besucher aus ganz Nürnberg und gesamt Deutschland konnten die Welt und die „Macht“ von Star Wars erleben und genießen.
„Join the Force“
Und was es zu sehen gab ist fantastisch:
Die Fanstände der Jedipedia, Mandalorianer, Order of the Force, Pavis meets Mara, Rebel Legion, Lords of Korriban und German Garrison boten Kostüme, Probs, Lichtschwerter und vieles mehr. Sie selbst präsentierten sich in ihren feinsten Roben, polierten Rüstungen und stramm sitzenden Uniformen. Unsere Aussteller, allen voran die Wolfbrothers, Bricking Bavaria, unsere 4-Inch Sammler, R2-Builder Jürgen Vogel, Kostümbauer und Künstler zeigten ihre besten Sammlerstücke:
Attakus Statuen, selbstgebaute Helme, Gentle Giant Büsten, riesige LEGO Dioramen, X-Wing Modelle, den stolzen R2-D2 und 4-Inch Dioramen von klein bis ganz groß.

Was man in der Ausstellung vermisste konnte man bei unseren Merchandise Händler Die Orkkiste, Buzz Toys und bei Robert Vogel finden. Ganz individuell vor Ort hat Jan Hartman Geldbeutel mit Comic Motiven angeboten. Genäht aus Comics und Magazinen.
Für den kleinen und großen Hunger hat uns das „Sternencafé“ mit Kaffee, Kuchen, Würstchen, belegten Brötchen und kühlen Getränken versorgt.
Wenn man den Geldbeutel schon mal in der Hand hatte, ging man einen Schritt daneben zur „Losbude“ und versuchte sein Glück bei der Tombola. Hier gab es von unseren Sponsoren alles erdenkliche zu gewinnen, um das Star Wars Fanherz zu erglücken: Lichtschwerter, Actionfiguren, Comicbücher, Romane, Kühlschrankmagneten, die BluRay-Boxen, LEGO Anhänger und Mini-Kits, Puppen und vieles vieles mehr.
Von hier aus viel gleich der Blick auf die Schauspieler. Sie saßen bereit für einen Plausch, gaben Autogramme und ließen sich gerne zusammen fotografieren.
Jay Laga'aia (Cpt. Typho) unterhielt auch gerne mit einem Lied auf seiner Gitarre, Michael Culver (Cpt. Needa) unterhielt sich auch gerne über Politik und den Verlauf der Zeit, Julian Glover (Gen. Veers) konnte auch vielen anderen Filmprojekten berichten und Garrick Hagon (Biggs Darklighter) war für jeden Spaß zu haben.
Spaß gab es auch auf die Ohren: Die Crew des Infostandes hatte die Sprechanlage des Planetariums für sich entdeckt und ließen u.a. verlauten, dass „Der kleine Luke seinen Vater sucht“, „Ein Wartungsdroide in Gang 4“ angefordert wird oder gar „Das Raumschiff mit der Kennung NCC-1701 bitte den Parkplatz frei machen“ solle ;-)

Wer alles gesehen hat konnte die vielleicht schon müden Füße im Kuppelsaal beim Programm der NFC entspannen. Am Freitag gab es hier die Panels (Frage und Antwort Stunde) mit den einzelnen Schauspielern, die Planetariums Show, die Vorträge „Der Weg einen Jedi einzukleiden“ und „Tatooine“ und die Eröffnungszeremonie zu sehen.

Erwartungsgemäß konnte das Team der NFC den Freitag als „Generalprobe“ sehen und sich auf Samstag und Sonntag vorbereiten.

Und der Samstag konnte überzeugen. Bei besten Wetter kamen die Besucher in Strömen und haben die Crew am Eingang strapaziert. Aber jeder hat einen Platz gefunden und konnte noch immer gemütlich alles genießen. Im Kuppelsaal gab es wieder reichlich Programm.
Neben den Panels gab es die Vorträge von Robert Vogel „Kuriose und interessante Geschichten“, von Dr. Hubert Zitt „The science of Star Wars“ und „Descendants of Order 66“ von Dr. Christian Krey. Fürs Auge gab es dann im Kostümwettbewerb jede Menge äußerst gute Kostüme zu sehen. Sichtlich schwer tat sich die Jury das wohl beste zu finden, da sie alle den ersten Platz verdient hätten. Dennoch wurde letztendlich die Legacy-Gruppe für ihre Sith-Kostüme gekrönt. Das wohl besondere Stück der Auktion hatte Jay Laga'aia mitgebracht: Ein Plakat der alten Trilogie mit George Lucas Autogramm und dem Satz „May the Force be with You“ hat nun einen neuen, glücklichen Besitzer. Das angekündigte Sonderprogramm war das vierzig Mann starke Orchester aus Aurach, das ein Konzert mit den größten Science-Fiction Melodien der Filmgeschichte zum Besten gab. Zum Abschluss des Tages gaben sich die „Sarlacc Survivors“ die Ehre und rockten mit ihrer „Back on Earth“ Tour den Kuppelsaal.

Diesen großartigen Tag ließen wir mit der Aftershowparty gegenüber in der „Brasserie Prisma“ ausklingen und konnten in Ruhe mit allen zusammensitzen und die bisherigen Ereignisse Revue passieren lassen.

Und dann kam der Sonntag. Die Besucher am Sonntag waren zahlreicher denn je. Obwohl oder gerade weil das Wetter sich bereits auf Herbst eingestimmt hat, wurden wir förmlich überrannt. Das Planetarium wurde so gut besucht, dass man auf dem Weg vom Eingang zur Information bereits die Schultern einziehen musste und auf seine Füße achten musste, dass man nicht ausversehen ein Kind umrennt. Aber keine Sorge, niemand ist zu schaden gekommen.

Ganz nach dem Motto „Troopern für Dummies“ wurden wir im Kuppelprogramm von Jay Laga'aia darin unterrichtet, was es bedeutet, z. B. als Stormtrooper oder Jedi aufzutreten und somit Teil der Magie von Star Wars zu werden. Desweiteren gab es die Vorträge „Die besten Star Wars Fanfilme“ von Robert Vogel, von Philipp Hermle „Star Wars im Alltag“, „OSWFC“ von Robert Eiba und Marco Frömter, sowie „May the fun be with you“ von Dr. Hubert Zitt.

Dass auch eine Convention irgendwann zu Ende geht, mussten wir mit der Closing feststellen. Die kam schneller als wir erhofft haben. Eingeleitet wurde sie durch die Planetariumsshow „The Death Star“, der uns entgegen flog und durch den Weltraum seine Runden zog. Danach ging es zunächst formeller weiter. Conventionüblich holten wir nochmals unsere Gäste auf die Bühne, bedankten uns bei unseren Sponsoren und hatten die einmalige Gelegenheit, das komplette Helferteam auf der Bühne zu versammeln. Die feierliche Stimmung hatten wir genutzt, um ein neues Ehrenmitglied in unsere Reihen aufzunehmen: Jürgen Sadurski, technischer Leiter des Planetariums, der uns jeder Zeit bereits zur NFC2, wie auch jetzt bei der NFC3 jeden Wunsch erfüllt hat und nichts unmöglich erschienen lies.

Der Höhepunkt und auch das finale Ziel der Noris Force Con war die Übergabe des Spendenschecks an die „Deutsche KinderKrebshilfe“ in Vertretung von Dr. Markus Söder in der phänomenalen Höhe von 11.000EUR! Dazu kamen die Erträge aus den prallvollen Spendendosen, die nochmals weitere 1.200EUR beinhalteten. Somit hat jeder, der an der NFC beteiligt war, zu den gesamt 12.200EUR beigetragen und wir sind stolz auf jeden Einzelnen. Diesen Stolz konnte man auch bei dem einen oder anderen sehen, wie er die Wangen herunter ran.
„Your Galaxy needs You!“



Der „Star Wars Fans Nürnberg e.V.“ bedankt sich bei den Wolfbrothers Klemens und Matthias, die uns mit Vitrinen, Ausstellungsstücken, Besonderheiten, Urlaubszeit, ganz viel Arbeitskraft und ihren Crimson Guards unterstützt haben.

Der weitere Dank geht an

  • die Besucher für ihr zahlreiches kommen
  • die Fangruppen vor Ort für ihre Stände und Kostüme
  • die Kostümträger, die das Strahlen auf die Gesichter der Kinder zauberten (manchmal gab es aber auch weinende Kinder...)
  • die Aussteller, die ihre besten Stücke mitgebracht haben
  • die freiwilligen Helfer, die ihr Bestes gegeben haben
  • unsere Helfer, die nichts von der NFC hatten, weil sie im Dauereinsatz waren
  • Matthias Gräter für die Video-Trailer
  • Nessi für die Moderation als „Master of Ceremony“
  • Jürgen Sadurski für die tatkräftige Unterstützung
  • unsere Schauspieler, die den Weg nach Nürnberg gefunden haben
  • die lokalen Medien, die über die NFC berichtet haben
  • unsere Sponsoren für die gespendeten Preise, Kostenübernahmen im Vorfeld und Bereitstellung von PKWs, LKWs, Werbefläche und einer Lobby
  • Dr. Markus Söder für die Entgegennahme des Schecks
  • und an alle, die diesen Erfolg ermöglicht haben

Wir, die Mitglieder des SWFN bedanken uns ganz herzlich bei unserem Vorstand, Eisi, Wolfi, Klaus und Laubi, dass ihr das großartig bewältigen konntet, die beste Vorbereitung geleistet habt, die wir uns vorstellen können und uns ein unvergessliches Wochenende bereitet habt.

Um das mit Klaus Zitat zu beenden: „Wir wären dumm, wenn wir keine weitere Con machen würden!“
Aufs nächste Mal ;-)